30C3

1920x1200_logo-NEWAuf dem Geekend wurde kurz besprochen, dass auch dieses Jahr wieder die Fahrt zum jährlichen Haupttreffen des Chaos Computer Club, dem Chaos Communication Congress (30C3), gemeinsam geplant wird. Einige wenige Infos findet Ihr bereits in unserem Wiki und natürlich im 30C3-Eventwiki.

Das Programm wird vermutlich in den nächsten Tagen verfügbar sein. Ab sofort können Tickets unter https://tickets.events.ccc.de vorbestellt werden.

Die Tickets gehen bei 80 Euro los, jedoch lässt sich die neue Location, das Congress Center Hamburg (CCH), mit diesem Ticketpreis nicht finanzieren. Daher werden Supporter-Tickets fuer 100, 120 und 140 Euro angeboten. Wer es sich also leisten kann, sollte zumindest über das 100-Euro-Ticket nachdenken.

Unterkünfte gibt es in Hamburg reichlich – alles eine Frage des Preises. Empfehlenswert ist möglichst frühzeitig zu buchen, da die Verfügbarkeit billiger Zimmer erfahrungsgemäß mit der Zeit abnimmt. Über die Mailingliste besteht natürlich die Möglichkeit, sich bei der Hotelbuchung abzusprechen, um mit bekannten Gesichtern im gleichen Hotel ein Zimmer zu haben.

Wir haben auch eine Assembly mit 10 Personen angemeldet. Ihr könnt Euch gerne als Angehörige hinzufügen oder – bei Interesse – Workshops oder Sessions anmelden.

GeekEnd

Das Geekend ist eine Veranstaltung zum Basteln und Hacken über ein ganzes Wochenende. Das mag.lab lädt dazu alle Interessierten zum Basteln, Programmieren und Diskutieren an einen gemütlichen Ort (z.B. das Café Chaos) ein. Technische Ausrüstung verschiedenster Art, Getränke und Verpflegung (z.B. durch OpenSourceCooking auf Spendenbasis) sind in der Regel vorhanden, so dass ein autonomes Überleben über das gesamte Wochenende möglich ist.

Informationen über vergangene und zukünftige Geekends gibt es in der Geekend-Kategorie im Wiki.

Night Of Projects

Die Night Of Projects (NOP) ist eine alljährlich wiederkehrende Veranstaltung zum Austausch von Ideen und Projekten an der Hochschule Fulda. Das Ziel ist die Präsentation interessanter Projekte, der Austausch von Ideen und Kritiken und vorallem die gemeinsame Diskussion.

Die NOP wird durch das mag.lab und den AStA der Hochschule Fulda organisiert. Die Idee dafür entstand bei unseren Treffen im Café Chaos, auf denen immer wieder auffiel, dass viele technik-begeisterte im stillen Kämmerchen an tollen Ideen und Projekten basteln oder die Idee für ein Projekt haben, es aber an Zeit, Wissen, Mut oder Erfahrung fehlt, diese umzusetzen.

Wir wollen eine Platform bieten um eben diese Projekte und Ideen vorzustellen und ihnen endlich die Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, die sie verdienen. Außerdem hoffen wir, mit der NOP eine Möglichkeit für Gedankenaustausch und Inspiration bieten zu können und so dabei zu helfen, die vielen Ideen umzusetzen.

Weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden: http://nop.hs-fulda.org/.